spielverderber

spiel

2034. aktionen wie töchtertag, kinderuniversität & co zeigten langsam folgen. manager verlegten ihre rechen-aktivitäten von schreibtisch-zen-gärtchen in öffentliche sandkisten. die generation 50+ stand an der korbschaukel schlange und im umkreis der wilden rutsche fand man so manchen aus der bahn geschleuderten zahnersatz.

übersetzungsprogrammpoesie

Viev netter landstreicher. Ein leiter lebhaftigkeit, ein scenografa, ein manager und ein küchenchef, das outskirtses des indischen ozeanes das für das wichtigere arbeiten italienische tour-bedienungsperson. Nach drehend von es groben teil das welt, die sie sich entscheiden, hims aufzuhalten, elf und um ihn etwas wirklich zu leiten. Il schicksal hat diesen passed gewollt von Menfi e, in den sie fielen, lieben sie ihn von es dieser winkel des himmels wo er es steigt der behaltene stoccatello. Wir haben uns entschieden, dieses anzufangen neues abenteuer, mettendo à., dienst von dem das estate wähken wird‘ unser professionalism‘, in ein familien-klima ist froh.

schön ist das, und so voll lebhaftem optimismus, oder?

23.11.2007

marion

 

für m. und j., die morgen ihren großen tag haben: ein bild aus hamburg mit glückbringenden fliegenpilzen, blühenden kakteen und ganz hinten zwei lampen. auf der einen steht GROSSE FREIHEIT und auf der anderen LIEBE. ich wünsch euch beides, und von beidem ganz viel.

zugegebenermaßen gerührt, ein wenig ehrfürchtig und mit einem ganz ganz guten gefühl umarmt euch und wünscht euch einen wunderbaren hochzeitstag

 eure frau k. 

dienstag

schnitz

liebe tigerinnen und tiger!
werft euch morgen in eure beste panier.
denn eine erfolgreiche schnitzeljagd
wünscht euch
auch einarmig stets die eure
frau k.

mittwoch

also, liebe hyperaktive powerleserinnen und kraftstrotzende schnellleser, morgen könnt ihr es etwas ruhiger angehen. morgen ist mittwoch. also dünner kaffee mit milchhaut, kleidung in beigebraun gehalten, am weg zur trafik (ganze woche) durch den park schlendern (taubenfutter nicht vergessen), endlich ein sitzplatz in der u6, früher war alles besser, nein: erinnerungslücken sind jetzt endlich legitim. keine angst, unsere zukunft beginnt morgen:

pensi

kürbiszeit

da werden also kürbisse gezüchtet, die nicht schmecken, sie werden mit lustigen gesichtern verziert und dann rollt man sie aus deutschland zu uns, nicht ohne sie vorher noch zu bemahlen. das macht wohl der dicke kürbismüller in seiner orangefarbenen kürbismühle. ganz klar: Das darf nicht fehlen!

kürb

banküberfall

strafe

heute gibt es für all die putzigen straßenbahnfahrer und auf rote mäntel sparenden tramnehmerinnen unter euch ein vor fröhlichkeit hüpfendes gedicht von der allerbesten sibylle berg

Da war sie wochenlang gelaufen
vor diesem Laden hin und her
sie wollte jenen Mantel kaufen
Doch Geld hatte sie keines mehr

Sie sah sich in dem Mantel stehn
sah sich zu grossen Galas gehn
Den Mann des Lebens fände sie!
Doch ohne Mantel leider nie

Das Stück war rot und bis zum Boden
und er war mehr als simple Moden
Er war Zuhause und daheim
und ohne ihn hiess einsam sein

Sie war nun wirklich nicht sehr schön
doch mit dem Mantel kein Problem
Ein Haus am See, ein Pferd, Orgasmus
das käme mit dem Mantel allus

Das Geld hat sie dann unterschlagen
Sie trug den Mantel, hoch den Kragen
Sie wollte nur noch tanzen springen
und hörte nicht die Tram laut klingen

sendepause

der große baustellensommer
regiert derzeit frau k.s leben.

aber ab nächster woche gibts wieder mehr
– eine kleine berlinale etwa…

sonnenmüde grüße
von eurer
frau k.