kommentieren II

ist es kaputt? oder schaut niemand mehr herein?
beschwert euch über langweilige geschichten, protestiert gegen verschwommene handybilder oder erzählt mir doch einfach, wie die inschriften beim 7. junikat weitergehen könnten…..
es bedankt sich jetzt schon eure hier etwas einsame frau k.

mai vorbei

der wonnemonat hat sich verabschiedet, es hat sich ausgeherzt, aber das leben geht trotzdem weiter. und wie sogar: im juni wird frau k. allerlei seltsames servieren, nicht täglich, aber doch regelmäßig – also: dranbleiben, rät euch eure viel versprechende
frau k.

4 jahre

aus 49 cm wurden 104.
aus 2890 gramm fast 15 kilo.
aus meinem minibaby ein lausbub, drachenkämpfer, gespenstermaler, ein fußballer, rollerfahrer, petersil-leser, ein naschhungerhaber, ein käsezehenlacher, ein kuschelmonster, ein kleiner angsthase, ein großer draufgänger, ein sandburgenbauer, ein geschichtenzuhörer, ein dinosaurierexperte, ein klettermax, ein baster, werker, zeichner, ein grantler, zerstörer, umwerfer, ein ritter, pirat und freundlicher weltumarmer, ein immer-wieder-wahnsinnigmacher, ein süßes glückskeks,
alles gute, kleiner/großer m.!

artischocke

maler

kommentieren

müßte jetzt einfacher sein, weniger mathematisch, wenig abhängig von eurer herkunft oder eurem adelsgeschlecht und vor allem: das gnädige kopfnicken der allmächtigen frau k. braucht’s auch nicht mehr.
also vorausgesetzt, ich hab das richtige kästchen angekreuzelt. probierts mal wer, bitte? danke.

Hitparade der Grenzwertigkeiten

Die Top-3 des 9. Mai

3_der jegliche Art von Freundlichkeit konsequent verweigernde Kellner sagt zu einer um ein weiteres Glas Wasser zum Wein bittenden Vertreterin einer vor Grandezza, Charme und Heiterkeit nur so sprühenden Runde: Trink zuerst einmal das eine aus!

2_ in Frau K.s elektronisches Postfach kommt ein Auftrag, in dem das Wort Vanilletoilettenpapier vorkommt, geflattert.

1_die Taxifahrerin, die gleichzeitig raucht und ohne Freisprecheinrichtung telefoniert, bittet Frau K, ihr den Weg genau anzusagen, und das mit den Worten: „Ich seh nicht mehr so gut.” Die kann eigentlich nicht mehr nüchtern gewesen sein.

Schönwetter: 22,50 Euro

zwischen veranstaltung und termin kam frau k heute nicht nur in die feine neue kaffeeküche im jonas-reindl, sondern auch in einen heftigen regen. da sich klatschnasse haare und von der wimperntusche dramatisch verfärbte augen bei einem mittagessen mit kunden nicht so gut machen, erstand frau k. im erstbesten geschäft einen knallroten knirps. exakt beim verlassen des geschäfts fiel der allerletzte regentropfen. zuhause hießen sieben regenschirme den kleinen roten in ihrem kreis herzlich willkommen.

schönen guten tag.

ich hab keine zeit für sowas. eigentlich auch kein allzugroßes mitteilungsbedürfnis. ich kenne mich auch überhaupt nicht aus damit, aber ich tue es trotzdem und grüße die welt. womit? nun, im mai werden es „mai sonette“ aus graz sein, und der wonnigkeit wegen ein paar herzen. zum aufwärmnn also mal ein kleiner kalender. mal schauen, was sich sonst so ansammelt und hereingetragen wird.
und ich freue mich, wenn die welt zurückwinkt, sich registriert, spuren hinterläßt…. in diesem sinne, grüßt stets die eure
frau k.