li.o.

spirit

lange noch hört man sie in die nacht hinein leise im dunkeln reden, die männer links oben. undeutlich, vielleicht steirisch, vielleicht aber auch chinesisch. sie haben riesige badetücher auf ihren fenstern hängen und lassen sich um 6.30 von ›oh i wanna dance with somebody‹ wecken. jeden morgen. manchmal singt whitney auch noch um 8 ›with somebody who loves me‹.

die elfi

kinderstube

eines abends knirscht elfi über den kies des nachbardaches zum zaun. ›ich wollt euch nur eine marillenmarmelade als willkommensgruß bringen,‹ lächelt sie und erzählt über ihren amerikanischen mann, ihre lauten kinder und dass sie hier schon wohnt so lange sie lebt. bevor sie wieder ins fenster klettert, winkt sie und ruft ›wirst sehen, es ist leiwand in ottakring!‹ ich bin geneigt, ihr da rechtzugeben.

da gerhard

bikini

servas, i bin da gerhard. hat da gerhard gesagt, während er sich unbekleideten oberkörpers ziemlich weit aus dem fenster lehnte. freut mich. was soll man denn sonst sagen?