zweiundzwanzig

scheidung 

giovanni hatte die nase voll davon, seine pizzen nur aufgesetzt freudigen menschen in aufgezwungener feierlaune zu servieren. er wollte drama, tränen, aufbruchstimmung. also schrieb er in fenster 22 scheidungen, unterstrichen und mit anführungszeichen, damit das auch ja niemand falsch verstehen möge.  komm giovanni, servier uns doch dazu eine schön salzige pizza lacrimosa…

3 Gedanken zu „zweiundzwanzig

  1. schaetzchen, scheidungen steht ja unter anfuehrungszeichen.
    als nix mit lacrimosa!
    pizza ridere!

  2. Also ich glaub ja, dass dem Giovanna Drama völlig wurscht ist.
    In meinem Fall war die Hochezit dramatischer als die Scheidung.

Schreibe einen Kommentar